Home

Wilkommen

Kontakt

Selbstdarstellung

Leistungsprofil

Referenzen

Fotogalerie

Top Links

Nützliche technische Tools

Dies und Das

Der Deutsche Pinscher - History

Hauptmanns Deutsche Pinscher

Welpen aktuell 2015

Gästebuch

Lokales

 
                    
 
 
                     DEUTSCHER PINSCHER
 
                            
                                    
 
                                         
 
 
                                            Bettsy vom Haflingerhof
 
 
 
 
 
                                    
 
 
 
 
 
 
 
 
Der Glatthaarige Pinscher repräsentiert eine sehr alte Rasse, die bereits 1880 im Deutschen Hundestammbuch erwähnt wurde. Er hat die gleichen Vorfahren wie der Schnauzer, den man auch rauhaariger Pinscher nannte.
In den 30. Jahren erfuhr die Zucht einen leichten Aufschwung, drohte jedoch Ende 1939 völlig auszusterben. Das Zuchtbuch verzeichnet die letzten Eintragungen von 1939.
 
Hätte sich in 1950 Herr Werner Jung nicht um die Erhaltung der Rasse bemüht und ihr zu einer neuen Blüte verholfen, wären diese außergewöhnlichen Hunde heute nicht mehr vorhanden. Erst 1958 wurde nach achtjähriger Pause erstmalig wieder ein Wurf gemeldet.
 
Nach dem FCI Standard beträgt die Widerristhöhe 45 - 50 cm, das Gewicht variiert zwischen 14 - 20 Kg und das Alter zwischen 14 - 16 Jahren. Die zugelassenen Farben sind das einfarbige Braun bis Hirschrot sowie das zweifarbige Lackschwarz mit roten bzw. mit goldbraunen Abzeichen.
 
Früher hatte der Deutsche Pinscher die Aufgabe auf Bauern- und Gutshöfen ungeziefer wie Ratten, Mäuse und Marder fernzuhalten, Haus und Hof so zu bewachen, damit niemand unbemerkt eintreten konnte. Außerdem begleitete er Fuhrwerke und bewachte diese, vor allem wenn sein Herr nicht anwesend war. Man schätzte schon früher seine Vielseitigkeit, vor allem aber auch sein selbständiges Arbeiten und seine Ausdauer.
 
Die Wesenszüge des Deutschen Pinscher sind: viel Temperament, Aufmerksamkeit, Ausbildungsfähigkeit, gutartiger fröhlicher geselliger lebhafter und liebevoller Charakter mit viel Spiellust, Stolz, Mut, jedoch nicht aggresiv, er ist begabt, geistreich, humorvoll, äußerst Anhänglich zum Herrn und unbestechlich in seiner  Wachsamkeit, ohne ein Kläffer zu sein. Dem Pinscher entgeht nichts, er meldet jedes ungewöhnliche Ereignis und geht diesem nach. Er ist selbstsicher und ausgeglichen, gepaart mit Klugheit und großer Ausdauer, was ihn zu einem angenehmen Familien-, Wach- und Begleithund macht.
 
Durch seinen Quadratisch mittelgroßen Körperbau und durch sein glattes, pflegeleichtes Kurzhaar ist der Deutsche Pinscher in der Wohnung sehr gut zu halten, im Freien ist er jedoch ein robuster "Allwetterkerl" mit sehr viel  temperament. Der Betätigungsdrang des Deutschen Pinschers verführt jeden Besitzer, sich immer wieder mit dem Hund zu beschäftigen, ob zum Spazieren gehen, Spielen oder zum Sport treiben.
Als Zwingerhund ist er absolut ungeeignet, da er die Nähe zu seinem Menschen braucht. Gleichzeitig ist er ein eigenständiger Hund, dem man seinen Freiraum lassen muss.
Er versteht schon im Welpenalter seine Intelligenz einzusetzen, er lernt sehr schnell, daher braucht er eine konsequente aber liebevolle Erziehung, die ihm zu einem angenehmen Familienhund macht.
 
Der Deutsche Pinscher zählt noch immer zu einer eher seltenen Hunderasse die nicht "verzüchtet" wurde, er ist sehr Gesund und weist keine typischen Hundekrankheiten auf. 
 
Im Durchschnitt kommen in Deutschland ca. 160 - 180 Welpen pro Jahr auf die Welt.
Da er aus unerfindlichen Gründen vom Aussterben bedroht ist, wurde er zur gefährdeten Nutztierrasse des Jahres 2003 gewählt.
 
 
Quellen: Diese Seite Basiert auf Auszüge aus dem Artikel Deutscher Pinscher aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
 
 
 
PSK 1895 VHD PSK-Altbayern Hunde
[Home] [Wilkommen] [Kontakt] [Selbstdarstellung] [Leistungsprofil] [Referenzen] [Fotogalerie] [Top Links ] [Der Deutsche Pinscher - History] [Hauptmanns Deutsche Pinscher ] [Gästebuch] [Lokales]